Sie befinden sich hier

Inhalt

16.01.2017 11:57

Dr. Saeb Erekat: Palästina begrüßt die Nahost-Konferenz in Paris und fordert Frankreich zur Anerkennung auf

PLO-Generalsekretär Dr. Saeb Erekat äußerte sich in einer Pressemitteilung zur gestern in Paris stattgefundenen Nahost-Konferenz:

PLO-Generalsekretär Dr. Saeb Erekat

„Wir begrüßen die heute veröffentlichte Erklärung der Pariser Friedenskonferenz. Sie betont die Notwendigkeit zur Beendigung der israelischen Besatzung, die 1967 nach internationalem Recht und Resolutionen begann, einschließl. der jüngsten Resolution des UN-Sicherheitsrates 2334.

Wir schätzen die Teilnahme eines jeden einzelnen Landes und sein Engagement für das Recht unseres Volkes, unseren unabhängigen, souveränen Staat zu gründen, um neben Israels in Frieden und Sicherheit zu leben. Dies war ein deutliches Zeichen zur Ablehnung der israelischen Besatzung und seiner Siedlungsunternehmen auf dem Land Palästinas. 

Es ist eine Botschaft an Israel, die Besatzungsmacht, sich an das Völkerrecht und internationale Menschenrechte zu halten und seine militärische Besatzung Palästinas zur Erreichung von Frieden und Stabilität in der Region und der Welt zu beenden. Es ist an der Zeit, den Umgang mit Israel als einem Land, dass über dem Gesetz steht, zu stoppen und es für seine systematischen Verletzungen des Völkerrechts und der Rechte unseres Volkes zur Verantwortung zu ziehen.

Wir fordern Frankreich dazu auf, den Staat Palästinas in den Grenzen von 1967 mit Ost-Jerusalem als Hauptstadt anzuerkennen. Wir appellieren an die teilnehmenden Länder der heutigen Konferenz, einschließlich der europäischen Ländern und der Vereinigten Staaten von Amerika, die allesamt die einzig tragfähige Zwei-Staaten-Lösung kontinuierlich unterstützt haben, Palästina im Einklang mit der Anerkennung Israels auch anzuerkennen und so ihre starke Haltung zur Bewahrung der Zwei-Staaten-Lösung zu bewahren.“

Dr. Saeb Erekat
PLO-Generalsekretär

Den englischsprachigen Volltext der Erklärung können Sie hier einsehen.

Kontextspalte