Sie befinden sich hier

Inhalt

16.11.2017 09:43

Palästina als Vollmitglied auf der UN-Weltklimakonferenz in Bonn

An der diesjährigen UN-Weltklimakonferenz nimmt eine hochrangige palästinensische Delegation unter Vorsitz von Dr. Riyad Mansour, Botschafter bei den Vereinten Nationen teil.

Dr. Riyad Mansour und Dr. Khouloud Daibes

Im Rahmen der zweiwöchigen Konferenz, die noch bis zum 17. November in Bonn stattfindet und zu der auch Botschafterin Dr. Khouloud Daibes aus Berlin anreiste, besuchen die palästinensischen Delegationsmitglieder Konferenzen, Vorträge und bilaterale Treffen mit dem Ziel, die Anstrengungen der Weltgemeinschaft zu unterstützen. Sowohl den bedrohlichen Klimaveränderungen gilt es entgegenzuwirken als auch die Türen für Projekte mit Focus auf Umwelt, Energie und Wasser in Palästina zu öffnen. 

Nach Unterzeichnung des Pariser Klimaabkommens im April 2016 durch Präsident Mahmoud Abbas in New York trat Palästina der UN-Rahmenkonvention zum Klimawandel bei. Palästina ist das 196. Land, das dieses Abkommen unterzeichnet hat. 

Kontextspalte