Sie befinden sich hier

Inhalt

21.02.2018 12:53

Berlinale: Team von „What Walaa Wants“ besucht die Palästinensische Mission

Botschafterin Dr. Daibes empfing gestern das Team des Dokumentarfilms „What Walaa Wants“ in der Palästinensischen Mission in Berlin.

Botschafterin Dr. Daibes mit dem Team des Dokumentarfilms "What Walaa Wants"

Walaa Tanji, die Hauptdarstellerin des Films, die Regisseurin Christy Garland sowie die Produzentin Anne und der Koordinator Ekram halten sich derzeit in Berlin auf, wo der Film auf der Berlinale uraufgeführt wurde.

Im Mittelpunkt des Dokumentarfilms steht die Geschichte von Walaa Tanji, die über einen Zeitraum von sechs Jahren gefilmt wurde. Sie zeigt ihre Entwicklung von einem Mädchen zur jungen Frau. Im Flüchtlingslager in Nablus aufgewachsen träumte sie davon, Polizistin zu werden. Ihre Mutter saß zu diesem Zeitpunkt in einem israelischen Gefängnis. Trotz fehlender Ermutigung durch ihre Familie, bewirbt sich Walaa um eine Ausbildungsstelle an der Polizeiakademie, erhält diese und beendet ihre Ausbildung zur Polizistin. 

Mehr über den Film erfahren Sie hier.

Kontextspalte