Sie befinden sich hier

Inhalt

14.03.2018 12:19

Im Gedenken an den verstorbenen Stephen Hawking

Der renommierte Physiker und Visionär Stephen Hawking ist heute im Alter von 76 Jahren verstorben. Er war nicht nur einer der größten Wissenschaftler aller Zeiten und verantwortlich für eine Reihe von wissenschaftlichen Entdeckungen, die als Meilensteine in der Kosmologie gelten, vielmehr er erhob auch seine politische Stimme und kritisierte die israelische Besatzung.

Im vergangenen Jahr initiierte er eine Spendenaktion zur Unterstützung palästinensischer Physiker und ihr Recht auf Bewegunfreiheit. 

PLO-Exekutivmitglied Dr. Hanan Ashrawi erinnerte in ihrer Pressemitteilung an einen „einzigartig mutigen Menschen“: „Mit der Welt zusammen erinnern wir uns an seine außergewöhnlichen Errungenschaften und sein Vermächtnis nicht nur für die Wissenschaft, sondern auch an sein tiefes Verständnis für die menschliche Verfassung und den Geist. 

Viele Menschen in Palästina erinnern sich an seinen Besuch der Birzeit-Universität im Jahr 2006. Hier teilte er sein Wissen und inspirierte junge und ältere Palästinenser. Wir erinnern uns auch an seine prinzipientreue Haltung als er der israelische Besatzung Palästinas trotzte und sich weigerte, auf der Konferenz des Präsidenten im Jahr 2006 aufzutreten, um sich nicht mitschuldig an der grausamen und illegalen Besatzung zu machen. 

Professor Hawking war auch ein Befürworter des gewaltlosen Widerstandes, einschließlich der BDS-Bewegung. Er forderte die Internationale Gemeinschaft auf, Israel für seine Besatzung zu sanktionierten. Auf der ganzen Welt wird er schmerzlich vermisst werden,“ so Ashrawi abschließend.

Den englischsprachigen Volltext der Pressemitteilung von Dr. Ashrawi erhalten Sie hier.

Kontextspalte