Sie befinden sich hier

Inhalt

15.03.2018 13:01

Addameer: 1.319 Palästinenser Ende Februar in israelischer Haft

In den Monaten Januar und Februar d. J. nahmen israelische Besatzungstruppen insgesamt 1.319 Palästinenser fest. Unter den Festgenommenen sind auch 274 Kinder, 23 Frauen und vier Journalisten. Dies geht aus einem Bericht der palästinensischen NGO Addameer hervor.

Der am Dienstag veröffentlichte Bericht basiert auf statistische Erhebungen der Palästinensischen Gefangenenvereinigung, Addameer und des Al-Mezan-Zetrum für Menschenrechte. 

Allein in Jerusalem wurden 381 Palästinenser im Zeitraum Januar bis Februar festgenommen. Hinzukommen 233 verhaftete Palästinenser aus dem Bezirk Ramallah und Al-Bireh, 20 aus Salfit, 140 aus dem Bezirk Hebron, 118 aus Bethlehem, 133 aus Jenin, 107 aus Nablus, 59 aus Tulkarem, 54 aus Qalqiliya, 21 aus Jericho und 30 aus dem Gaza-Streifen. 

Die Zahl der palästinensischen Gefangenen und Inhaftierten in israelischen Gefängnissen betrug am 28. Februar 2018 insgesamt 6.500 Palästinenser. Im erfassten Zeitraum Januar und Februar verhängten die israelischen Behörden 169 Mal die sog. Administrativhaft, die eine Inhaftierung ohne Anklage oder Gerichtsverfahren beinhaltet und beliebig oft verlängert werden kann. Ende Februar waren 500 Palästinenser in sog. Administrativhaft. 

Den Volltext des englischsprachigen Berichtes von Addameer erhalten Sie hier.

Kontextspalte