Sie befinden sich hier

Inhalt

31.05.2018 13:39

Palästina: Höchste Arbeitslosigkeit in der Welt aufgrund israelischer Besatzung

Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) hat diesen Monat einen Bericht nach einer fact-finding-mission veröffentlicht. Aus diesem geht hervor, dass Palästina mit 27,4% die höchste Arbeitslosenquote der Welt hat. Im Gaza-Streifen beträgt die Arbeitslosenquote sogar fast 50%.

In dem Bericht wird die fortdauernde Besatzung als Haupthindernis für wirtschaftliches Wachstum und die Schaffung von Arbeitsplätzen genannt. Zudem heißt es in dem Bericht, dass die israelischen Militärrestriktionen in den C-Gebieten und B-Gebieten zur De-Industrialisierung und Landwirtschaft führen, was einem stetigen Abwärtstrend der palästinensischen Wirtschaft bedeutet. 

Der Bericht kommt zum abschließenden Ergebnis, dass die israelische Besatzung das Wachstum der palästinensischen Arbeit kontrolliert, „palästinensische Arbeiter sind nicht vor allgemeinen politischen Entwicklungen geschützt. Das Fehlen eines soliden Rahmens für den Frieden und die schwindende Rolle des Oslo-Prozesses lassen die Arbeitnehmer anfälliger für geopolitische Ereignisse vor Ort machen. Vom Status Jerusalems bis zur Situation in Gaza führen Ereignisse auf Makroebene zu Spannungen und Instabilität vor Ort, die sich wiederum auf Wirtschaftstätigkeit, Beschäftigung und Lebensunterhalt auswirken. Die Besatzung kontrolliert und dämpft das Potenzial für Wachstum und zur Schaffung von Arbeitsplätzen. In einem derart eingeschränkten Kontext haben Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitiken – wie auch immer gut gestaltet sie sind – nur eine begrenzte Wirkung,“ heißt es in dem Bericht. 

Ein auf der Zwei-Staaten-Lösung basierender Friedensprozess sei die einzige praktikable Lösung, um Investitionen und Arbeitsplätze zu schaffen sowie die israelische militärische Besatzung mit ihren Einschränkungen der Bewegungsfreiheit und des Zugangs zu Ressourcen muss beendet werden, heißt es in dem ILO-Bericht. „Die Beendigung der Besatzung ist eine Voraussetzung, um Arbeitnehmerrechte zu verwirklichen und menschenwürdige Arbeit zu schaffen.“. 

Den vollständigen ILO-Bericht können Sie in englischer Sprache  hier einsehen. 

Kontextspalte