Sie befinden sich hier

Inhalt

27.09.2018 13:45

Zum Welttourismustag

Heute ist Welttourismustag. Im vergangenen Jahr wurde Palästina von der Welttourismusorganisation der Vereinten Nationen zum schnellst wachsenden Reiseziel auf der Welt erklärt. In diesem Jahr ist Palästina auf Platz 5 der Reiseziele.

Trotz vieler Hindernisse stiegen die Besuche in die Touristengebieten in der Westbank seit dem letzten Jahr an. Der Tourismus ist einer der wichtigsten Wirtschaftszweige und einer der ältesten in Palästina. 

Die israelische Militärbesatzung bleibt jedoch eines der Haupthindernisse für die Entwicklung des Tourismussektors. Checkpoints, mangelnde Bewegungsfreiheit, die Mauer sowie fehlende Kontrolle über die C-Gebiete, die 61% der Westbank ausmachen, in der sich jedoch viele der wertvollen historischen Stätten befinden. Der Staat Palästina hat keine Kontrolle über seine Grenzen, keinen Zugang zu Ost-Jerusalem und die illegale Blockade des Gaza-Streifens. Trotz all dieser Hindernisse ist es jedoch Palästina gelungen, eine Vielzahl von internationalen Touristen anzuziehen. Das Palästinensische Statistikamt veröffentlichte hierzu neue Zahlen:

Mehr als 3.1 Millionen Besucher im ersten Halbjahr 2018

Mehr als 3.1 Millionen Besucher reisten in die Touristikattraktionen in der Westbank allein in der ersten Hälfte des Jahres 2018. Davon sind 1.48 Millionen Besuche von ausländischen Besuchern, auf die inländischen Besucher entfallen 1.65 Millionen. So stieg die Anzahl der Besucher im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017 um 5,8%. 

Inländische Besucher von Palästinensern zumeist aus den Gebieten von 1948

Die Palästinenser, die in den Gebieten von 1948 wohnten (dem heutigen Israel), machten den größten Anteil der inländischen Besucher mit 694.000 genau 47% aus, gefolgt von den USA mit 7%, 110.000 Besuchern, Russland 7%, 106.000 Besuchern, Polen mit 4%, 52.000 Besuchern und gefolgt von Rumänien mit 3%, 44.000 Besuchern; 32% waren andere Nationalitäten, was 473.000 Besuchern entspricht.  

Einen kontinuierlichen Anstieg der Anzahl von Gästen konnten die Hotels in der Westbank verzeichnen: 300.000 Gäste verbrachten in der ersten Hälfte 2018 insgesamt 894.000 Nächte. 

Zum Weiterlesen:

NAD-Bericht zur israelischen Ausbeutung des palästinensischen Tourismus (Englisch)

Kontextspalte