Sie befinden sich hier

Inhalt

16.04.2019 11:36

Präsident Abbas vereidigte das 18. Palästinensische Kabinett

Präsident Mahmoud Abbas vereidigte das von Premier Mohammad Shtayeh gebildete 18. Palästinensische Kabinett. Nachfolgend veröffentlichen wir eine Liste der neuen Kabinettsmitglieder:

 
1 – Mohmmad Shtayeh, Premier (neu)
2 – Nabil Abu Rudeineh, stellv. Premier, Informationsminister
3 – Ziad Abu Amr, stellv. Premier
4 – Shukri Bishara, Finanzminister
5 – Riyad Malki, Außenminister
6 – Rola Maayya, Tourmismusministerin
7 – Mai Kaileh, Gesundheitsministerin (neu)
8 – Khaled Ossaili, Wirtschaftsminister (neu)
9 – Atef Abu Seif, Kulturminister (neu)
10 – Mohammad Shalaldeh, Justizminister (neu)
11 – Majdi Saleh, Minister für Kommunales (neu)
12 – Riad Atari, Landwirtschaftsminister (neu)
13 – Ishaq Sadr, Minister für Telekommunikation (neu)
14 – Nasri Abu Jish, Arbeitsminister (neu)
15 – Marwan Awartani, Bildungsminister (neu)
16 – Mahmoud Abu Moueis, Minister für Hochschulbildung (neu)
17 – Amal Hamad, Ministerin für Frauenangelegenheiten (neu)
18 – Assem Salem, Verkehrsminister (neu)
19 – Mohammad Ziyara, Minister für Bau- und Wohnungswesen (neu)
20 – Ahmad Majdalani, Minister für soziale Angelegenheiten (neu)
21 – Fadi Hidmi, Minister für Jerusalemer Angelegenheiten (neu)
22 – Usama Sadawi, Staatsminister (neu)
 
Präsident Mahmoud Abbas kündigte an, dass die neue Regierung alle Anstrengungen unternehmen werde, die Westbank und den Gaza-Streifen zu vereinen. Das Ziel sind Parlamentswahlen in der Westbank, in Ost-Jerusalem und im Gaza-Streifen zur Stärkung der Demokratie auf Basis der Beschlüsse des PLO-Zentralrates und des Palästinensischen Nationalrates. Insbesondere sollen die Beziehungen zwischen dem öffentlichen, privaten und zivilen Sektor gestärkt, staatliche Institutionen aufgebaut und die täglichen Verletzungen der Besatzungsmacht bekämpft werden.

Kontextspalte