Sie befinden sich hier

Inhalt

06.01.2020 11:58

Palästinensisches Statistikamt: Weltweit leben mehr als 13 Millionen Palästinenser

Weltweit ist die Zahl der Palästinenser auf mehr als 13 Millionen bis Ende 2019 angestiegen. Dies geht aus einem neuen Bericht des Palästinensischen Statistikamtes hervor.

Davon kommen 5.039 Millionen auf den besetzten Staat Palästina, 1.597 Millionen leben im heutigen Israel und 6.7 Millionen im Ausland. Mehr als ein Drittel der palästinensischen Bevölkerung lebt im Gaza-Streifen. Dies sind 2.019 Millionen Menschen. Etwa 3.020 Millionen leben in der Westbank. Die Zahl der palästinensischen Flüchtlinge im Staat Palästina betrug Ende vergangenen Jahres 42%, davon sind 26% in der Westbank und 66% im Gaza-Streifen ansässig. 

Palästina verzeichnet einen Rückgang der Geburtenrate. Im Vergleich mit palästinensischen Frauen in Syrien oder Libanon liegt die Geburtenrate in Palästina jedoch höher (2010: 3,3 Geburten in Palästina, 2,5 Geburten in Syrien und 2,7 im Libanon in 2017). Im Zeitraum von 2011 bis 2013 ging die Geburtenrate in Palästina auf durchschnittlich 4,1 Geburten zurück. Im Jahr 1999 waren es noch 5,9 Geburten. Die durchschnittliche Geburtenrate betrug im Jahr 2019 30,2 Geburten auf 1.000 Einwohner in Palästina. Davon entfallen 27,7 auf die Westbank und 34 auf den Gaza-Streifen. Die Sterblichkeitsrate betrug im gleichen Zeitraum 3,7 je 1.000 Einwohner; 3,9 in der Westbank und 3,5 im Gaza-Streifen. 

Volltext des englischsprachigen PCBS-Berichtes
 

Kontextspalte