Sie befinden sich hier

Inhalt

06.03.2020 14:02

Zum internationalen Frauentag in Palästina

Anlässlich des internationalen Frauentages am 8. März veröffentlichte das palästinensische Statistikamt neue Zahlen und Fakten zu den Frauen in Palästina. Sie repräsentieren die Hälfte der palästinensischen Gesellschaft.

Frauen in Palästina

 Unter den 5.1 Millionen Palästinensern sind 2.51 Millionen Frauen (49%) im Vergleich zu den Männern (2.59 Millionen, 51%).

Mehr als ein Zehntel aller palästinensischen Haushalte wird von Frauen geführt (11%). In der Westbank sind es 12% und im Gaza-Streifen 9%. Die Zahl früher Heiratsschließungen von Personen unter 18 Jahren ist bei beiden Geschlechtern stark rückläufig (2018 waren es 20% der registrierten Ehen von Frauen). Unter den Frauen, die älter als 18 Jahre alt sind, sind zwei Drittel verheiratet. Im Jahr 2019 betrug der Anteil der verheirateten Frauen 66%; 26% waren zu keinem Zeitpunkt verheiratet, 6% Witwen und 2% geschieden.

Einen signifikanten Rückgang verzeichnet auch die Zahl der Analphabeten unter den Frauen (4%, verglichen mit den Männern, die 2019 bei 1% lag). Auch im Bereich der Schulbildung und im Hochschulbereich holten die Frauen auf: Für das Schuljahr 2018/2019 schrieben sich 91% der Frauen ein. Unter den Männern waren es 71%. Die Zahl aller weiblichen Studentinnen an Hochschulen erreichte mit 60% ebenfalls ein neues Hoch.

Palästinensische Frauen nutzen weniger das Internet als Männer. Vorliegende Zahlen für das Jahr 2019 zeigen, dass 72% der Männer und Jugendlichen, die älter als 10 Jahre sind, das Internet nutzen. Die Frauenquote betrug hier 69%.

Den Volltext des englischsprachigen Berichtes erhalten Sie hier.

Kontextspalte