Sie befinden sich hier

Inhalt

28.05.2015 14:33

Irlands Soli-Kampagne: Israels Regierung von Extremisten und Militär außer Kontrolle

Die Irländisch-Palästinensische Solidaritätsbewegung wirft der neuen israelischen Regierung vor, als eine von Extremisten geführte trage sie die volle Verantwortung für das außer Kontrolle geratene Militär.

Der neu veröffentlichte Bericht wirft einen schockierenden Blick auf die Regierungsmitglieder, aber auch auf den Gaza-Krieg im letzten Sommer. Es kommen u.a. mehrere israelische Beamte und Soldaten zu Wort. Alles in allem verstärke es die Notwendigkeit für ein Waffenembargo und andere Sanktionen gegen Israel, heißt es in dem Bericht. Das Dokument listet eine ganze Reihe von Empfehlungen an die irische Regierung auf, die darauf abzielen, Israel zur Einhaltung internationaler  Rechtsnormen zwingen und für seine völkerrechtswidrigen Handlungen zur Rechenschaft zu ziehen.

Den vollständigen Bericht erhalten Sie in englischer Sprache hier. 

Kontextspalte