Sie befinden sich hier

Bild der Woche

15. Mai: 71. Jahrestag der NAKBA

Palästinensische Position zu Kernfragen im Konflikt

Israel’s Exploitation of Palestinian Tourism and International Complicity: Tourism as a Tool to Normalize Occupation

50 Years of Israel’s Occupation: The Continued Expulsion of Palestinian Jerusalemites

Zitate

 

Präsident Mahmoud Abbas: "Die Balfour-Deklaration ist nichts, was man vergessen kann. Es gibt nichts, was gefeiert werden sollte." (2017 anlässlich 100 Jahre Balfour-Deklaration)

Felicia Langer, RA und Trägerin des Right Livelihood Awards: "Der Sechs-Tage-Krieg hat mein Leben geändert...Das Leid der Palästinenser unter der grausamen israelischen Besatzung ist zum bestimmenden Teil meines Lebens geworden, bis zum heutigen Tag." (2017)  

Christian Zimmer, Springreiter und Palästina-Teilnehmer an den Olympischen Spielen: "Ich will Palästina eine Stimme geben." (2016)

Ron Huldai, Bürgermeister von Tel Aviv: "Es ist doch unmöglich, Menschen unter Besatzung zu halten und zu glauben, dass sie sich damit abfinden, so weiter zu leben." (2016) 

Robert Piper, UN-Leiter für humanitäre Angelegenheiten in Palästina: "Wir sind nun in eine neue Besorgnis erregende Phase eingetreten, die von der Konfrontation zwischen internationalem Menschenrecht und der israelischen Besatzung der Westbank geprägt ist. Die EU sollte ihre Strategie überdenken und welcher Art ihre Antwort sein sollte...Man kann das nicht ignorieren. Das ist eine Provokation." (2016)

Ayman Odeh: "Egal was passiert, unsere Kinder und Enkelkinder werden auch weiterhin in diesem Land zusammenleben, Araber und Juden. Wir haben keine andere Wahl als das Leben zu wählen. Last uns das Leben wählen!" (Knesset-Rede im Mai 2015) 

Marwan Barghouti: "Der letzte Tag der Besatzung wird der erste Tag des Friedens sein." 

Amira Hass: "Die Palästinenser kämpfen für ihr Leben, in vollem Wortsinn. Wir israelischen Juden kämpfen für unsere Privilegien als Volk der Herren, in aller Hässlichkeit dieses Begriffs."

Dr. Hanan Ashrawi: "Die Palästinenser sind das einzige Volk auf der Welt, das die Sicherheit der Besatzer garantiert, während Israel das einzige Land ist, das Schutz von seinen Opfern fordert."

Publikation

Inhalt

  • 26.11.2018

    Besatzungstruppen inhaftieren erneut Gouverneuer von Jerusalem

    Gestern verhafteten israelische Besatzungstruppen den palästinensischen Gouverneuer von Jerusalem, Adnan Geith. Einem israelischen Gerichtsbeschluss zufolge wird er für fünf Tage inhaftiert. Es ist bereits das dritte Mal innerhalb eines Monats, dass Geith verhaftet wird. [mehr]

  • 23.11.2018

    PLO-Exekutivmitglied Dr. Ashrawi verurteilt Zerstörungen im Shufat-Flüchtlingslager in Ost-Jerusalem

    Gestern zerstörten Bulldozer der israelischen Besatzungstruppen dutzende Häuser an der Hauptstraße des Shufat-Flüchtlingslagers in Ost-Jerusalem. Betroffen sind 20 palästinensische Geschäfte und Strukturen, die für mehr als 60 Familien eine wichtige Quelle zur Deckung ihres Lebensbedarfes sind. Der Abriss erfolgte unter dem Vorwand, dass sie ohne israelische Baugenehmigung errichtet worden sind. [mehr]

  • 21.11.2018

    Airbnb streicht Wohnungsangebote in den völkerrechtswidrigen Siedlungen

    Am Montag gab das Unternehmen Airbnb bekannt, zukünftig keine Übernachtungen mehr in israelischen Siedlungen anzubieten. Diese Entscheidung kam nach einer internen Überprüfung, so das Unternehmen. So werden in den kommenden Tagen rund 200 Angebote in israelischen Siedlungen entfernt, die „Kern des Streits zwischen Israelis und Palästinensern sind“. [mehr]

  • 16.11.2018

    Jahresempfang in der Palästinensischen Mission

    Auch in diesem Jahr folgten der Einladung von Botschafterin Dr. Khouloud Daibes zum traditionellen Jahresempfang viele Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft. Anlässlich des 30. Jahrestages der Unabhängigkeitserklärung Palästinas und des UN-Tages der Internationalen Solidarität mit dem palästinensischen Volk hieß Botschafterin Dr. Daibes die Gäste in den Räumlichkeiten der Palästinensischen Mission willkommen. [mehr]

  • 13.11.2018

    Israel löst Eskalation im Gaza-Streifen aus

    Seit gestern Nacht greifen israelische Truppen den Gaza-Streifen an. Bei den Attacken schlagen die Munitionskörper vor allem in mehrstöckige Gebäude im Zentrum von Gaza mit dem Ziel ein, größtmöglichen Schaden zu verursachen. Die Zahl der getöteten Palästinenser erhöhte sich seit Freitag auf insgesamt 11. [mehr]

  • 12.11.2018

    Premier Netanyahu genehmigt Todesstrafe für palästinensische Gefangene

    Der israelische Premier Netanyahu billigte die Verabschiedung eines Gesetzes, dass die Hinrichtung palästinensischer Gefangener erlaubt. Er gab seiner Likud-Partei grünes Licht, um das Gesetz zur Hinrichtung palästinensischer Gefangener zu unterstützen. [mehr]

  • 02.11.2018

    101 Jahre Balfour-Deklaration: Historische Ungerechtigkeit muss korrigiert werden

    Am 02. November jährt sich die Balfour-Deklaration zum 101. Mal. Vor einem Jahr haben wir an die Internationale Gemeinschaft appelliert, ein Jahrhundert der Ungerechtigkeit für das palästinensische Volk zu korrigieren. [mehr]

  • 01.11.2018

    Oktober im besetzten Palästina

    Wie die palästinensische Bevölkerung weiter unter der israelischen Besatzung leiden muss, zeigt die Zusammenstellung von Ereignissen, die wir für den Monat Oktober dokumentieren. [mehr]

  • 29.10.2018

    Gaza weiter unter Beschuss - Dr. Ashrawi verurteilt Tötung der drei Kinder als Kriegsverbrechen

    Am vergangenen Wochenende war der Gazastreifen wieder der brutalen Gewalt der israelischen Besatzungstruppen ausgesetzt. [mehr]

  • 25.10.2018

    Attacke auf koptische Priester

    Israelische Besatzungstruppen attackierten mehrere koptische Priester vor der Grabeskirche im besetzten Ost-Jerusalem und nahmen anschließend einen fest. Zuvor hatte die koptisch-orthodoxe Kirche einen friedlichen Protest vor der Grabeskirche organisiert. Dieser richtete sich gegen eine israelische Entscheidung, die der Kirche das Recht absprach, die notwendigen Renovierungsarbeiten im Inneren des Klosters Deir al-Sultan durchzuführen. Die Kirche ist schon seit langer Zeit vom Einsturz bedroht. [mehr]

  • 23.10.2018

    PLO-Exekutivmitglied Dr. Ashrawi zu Besuch in Berlin

    In der vergangenen Woche hielt sich PLO-Exekutivmitglied Dr. Hanan Ashrawi in Berlin auf. Botschafterin Dr. Daibes begleitete sie während ihres Aufenthaltes. [mehr]

  • 19.10.2018

    Staat Palästina übernimmt Vorsitz der Gruppe 77 bei den Vereinten Nationen

    Mit 146 Stimmen wurde der Staat Palästina bei der 73. UN-Generalversammlung zum Vorsitzenden der Gruppe 77 im Jahr 2019 gewählt. Israel, die USA und Australien lehnten den Antrag ab. Es gab zudem 15 Stimmenthaltungen. Deutschland stimmte für Palästina und unterstützte somit die Übernahme des Vorsitzes. [mehr]

  • 16.10.2018

    Gewalt gegenüber Palästinensern muss gestoppt werden

    Das vergangene Wochenende war eines der tödlichsten für Palästinenser in den besetzten Gebieten des gesamten letzten Jahres. Parallel zu den Gewaltübergriffen kündigte die israelische Regierung den Siedlungsausbau in der Stadt Hebron an. [mehr]

  • 09.10.2018

    Telefongespräch zwischen Bundeskanzlerin Merkel und Präsident Abbas

    Präsident Abbas hat am heutigen Dienstag einen Anruf von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel erhalten. [mehr]

  • 01.10.2018

    Gaza-Streifen: 7 Palästinenser, darunter 2 Kinder getötet

    Am vergangenen Freitag versammelten sich wieder Palästinenser an der Grenze des Gaza-Strafens, um friedlich ihren Protest gegen die illegale Blockade und ihr Recht auf Rückkehr auszudrücken. Wie schon in den Monaten zuvor beim Great March of Return, der am 30. März begann, griffen die Besatzungstruppen mit brutaler Gewalt an. [mehr]

Kontextspalte

Einladung CIM "Rückkehrende Fachkräfte und Praktika in Palästina"

Die Palästinensische Mission

Time to Recognize Palestine