Sie befinden sich hier

Bild der Woche

Zum Welttourismustag: Geburtskirche in Bethlehem verzeichnet geringe Besucherzahlen

71 Jahre - Palästinas Nakba

Die palästinensische Position zum Trump-Plan

Palästinensische Position zu Kernfragen im Konflikt

50 Years of Israel’s Occupation: The Continued Expulsion of Palestinian Jerusalemites

Publikation

Inhalt

  • 25.10.2010

    HeidelbergCement profitiert von israelischer Besatzung

    HeidelbergCement AG

    Der deutsche Baustoffkonzern HeidelbergCement AG ist seit August 2007 mit der Übernahme der israelischen Firma Hanson in Israel vertreten. Über diese hundertprozentige Tochtergesellschaft mit Sitz in Ramah Gan bei Tel Aviv betreibt HeidelbergCement nahe des palästinensischen Dorf Az-Zawiya in der besetzten Westbank einen Steinbruch. Die abgetragenen Baustoffe fließen vollständig in die israelische Bauindustrie und werden unter anderem für den Bau von Siedlungen verwendet. Der Steinbruch liegt allerdings auf palästinensischem Land, welches den ursprünglichen Landbesitzern aus dem Dorf... [mehr]

  • News 826 bis 826 von 826

Kontextspalte

Palästinensische Mission

 

Seit dem 1. August 2021 obliegt die Leitung Botschaftsrat Abdelhadi Abusharekh als Geschäftsträger a.i.

Sprechzeiten

Mo. - Fr. 10:00 - 16:00 Uhr

Falls Sie uns telefonisch nicht erreichen sollten, schicken Sie uns bitte eine Mail mit Ihrem Namen und Ihrer Rufnummer.

Hinweis für palästinensische Staatsbürger in der Bundesrepublik Deutschland

 

Zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus ist derzeit eine Einreise über Jordanien oder Ägypten nicht möglich. Bitte wenden Sie sich für Fragen zur Verlängerung Ihres Visums an die zuständige Ausländerbehörde Ihres Wohnortes. 

Beiträge

Die Palästinensische Mission

Time to Recognize Palestine