Sie befinden sich hier

Inhalt

Israelische Besatzung

In der Hoffnung und Erwartung, dass die jahrzehntelange israelische Besatzung der palästinensischen Gebiete bald möglichst enden und ein unabhängiger, lebensfähiger und souveräner Staat entstehen wird, hat die PLO mit Israel seit September 1993 zahlreiche Verträge abgeschlossen.

Doch anstatt die Abkommen umzusetzen, festigt Israel unter anderem durch den Bau der Kolonien und der Mauer, durch den Entzug von Identitätskarten in Ost-Jerusalem und durch Häuserzerstörungen in der Stadt und in der Westbank seine Besatzung.

Nach zwei Jahrzehnten Verhandlungen wurde der Konflikt immer noch nicht beendet und kein gerechter und dauerhafter Frieden in der Region erwirkt, obwohl die von 1993 bis 1999 zwischen der PLO und Israel abgeschlossenen Verträge explizit den Weg zum Frieden vorsehen. Doch bis heute hat Israel die Vereinbarungen nicht eingehalten oder ihre Umsetzung verzögert.

Hier erhalten Sie eine Auswahl der israelischen Vertragsverletzungen als pdf-Datei.

Kontextspalte