Sie befinden sich hier

Inhalt

Praktikum in der Palästinensischen Mission

Die Palästinensische Mission bietet SchülerInnen und Studierenden die Möglichkeit, in der diplomatischen Vertretung Palästinas ein Praktikum abzuleisten. Die StudentInnen sollten einen fachbezogenen Studiengang gewählt haben und bereits im fortgeschrittenen Studienabschnitt sein, zumindest jedoch das Grundstudium erfolgreich abgeschlossen haben.

Die BewerberInnen sollten Interesse an Palästina, insb. den außenpolitischen Fragestellungen und sehr gute Deutsch-  und möglichst gute Arabisch- und Englischkenntnisse mitbringen. Sie werden in den Referaten Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kultur sowie in der konsularischen Abteilung eingesetzt. Nach Beendigung des Praktikums erhalten die Praktikanten ein Praktikumszeugnis. 

InteressentInnen, die sich um einen Praktikumsplatz in der Palästinensischen Mission bewerben möchten, werden gebeten, unter Angabe des gewünschten Zeitraumes ihr Motivationsschreiben und ihren Lebenslauf per E-Mail an die u.g. E-Mail-Adresse einzureichen. Die Palästinensische Mission entscheidet über die Vergabe der Praktikumsplätze und setzt sich mit den BewerberInnen in Verbindung.

Ansprechpartnerin: Frau Rost

E-Mail-Adresse

Palästinensische Mission

Rheinbabenallee 8

14199 Berlin

--------------------------------------------------------------------------------

 

Wir lassen frühere PraktikantInnen zu Wort kommen:

 

Abdallah C., Berlin:

"Mein Praktikum in der Palästinensischen Mission war für mich sehr lehrreich und interessant. Ich hatte zuvor keine Vorstellungen darüber gehabt, was die nächsten vier Wochen auf mich zukommen wird. Ich bekam einen Einblick in die konsularische Abteilung und alle administrativen Abläufe bzgl. der Unterstützung palästinensischer Bürger in Deutschland. Das ganze Team und die Botschafterin haben mich außerdem herzlichst empfangen. Ich blicke nach vorn und hoffe, das sehr bald ein Licht am Horizont für Palästina einkehrt. Leider konnte ich mein Praktikum nicht verlängern."

Shirin H., Berlin:

"Mein Praktikum in der Palästinensischen Mission ging leider nur vier Wochen. Ich war zuvor noch nie in einer diplomatischen Vertretung und fand daher die ganze Aura um das Haus und die Menschen sehr aufregend. Die Aufgaben waren sehr interessant und die Einblicke in den Alltag sehr positiv. Meine Betreuerin hat mir stets alles erklärt und stand immer sehr freundlich für Fragen bereit. Das Team und die Botschafterin waren sehr nett und haben mich gut aufgenommen. Die Zeit werde ich definitiv vermissen. Ich danke der Palästinensischen Mission für diese Bereicherung."

Sara K., Berlin: 

"Ich absolvierte mein Praktikum in der Palästinensischen Mission. Die intensiven Einblicke und die Mitarbeit in den verschiedenen Abteilungen haben mir sehr viel Spaß gemacht. Ich durfte Aufgaben erledigen, die für die Mission von Nutzen waren. Das gibt einem ein gutes Gefühl , da man an einer großen Sache selbst mitarbeiten konnte. Von Anfang an herrschte eine angenehme Atmosphäre , die mir die Angst nahm, Fragen zustellen. Ich durfte miterleben, wie sich die Palästinensische Mission für die Palästinenser in der Bundesrepublik einsetzt und sich bemüht, Palästina in der Bundesrepublik, so gut es geht und  mit Erfolg zu repräsentieren." 

Sandra M., Prag:

"Das Praktikum in der Palästinensische Mission gab mir die Möglichkeit, einen Einblick über die Tätigkeit der diplomatischen Vertretung zu bekommen. Da ich an den verschiedenen Angaben arbeitete, konnte ich mein Wissen über Palästina und seine internationale Stellung erweitern. Das ganze Team der Palästinensische Mission war sehr freundlich und immer bereit, meine Fragen zu antworten. Das vierwöchige Praktikum bietet eine herausfordernde und lohnende Erfahrung, deswegen würde ich das auf jeden Fall allen Interessierten empfehlen. Ich danke die Palästinensische Mission für die Möglichkeit, an einer sinnvollen Arbeit teilnehmen zu können."

 

 

 

Kontextspalte