Sie befinden sich hier

Inhalt

20.04.2012 12:30

Botschafter Abdel Shafi zu Gast bei Mannheims Oberbürgermeister

Am Donnerstag (20.04.) kam Botschafter Salah Abdel Shafi mit Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz sowie mit weiteren städtischen Vertretern im Mannheimer Rathaus zusammen. Vor dem gemeinsamen Gespräch trug sich Botschafter Abdel Shafi ins Goldene Buch der Stadt ein.

Gerne folgte Botschafter Salah Abdel Shafi der Einladung des Oberbürgermeisters Dr. Peter Kurz zu einem gemeinsamen Gedankenaustausch in Mannheim zusammenzukommen. Botschafter Abdel Shafi informierte den Oberbürgermeister und die städtischen Vertreter über die politische und wirtschaftliche Situation in den besetzten palästinensischen Gebieten. Mithilfe von Deutschland konnten essentielle und stabile Staatsstrukturen geschaffen werden, erklärte Botschafter Abdel Shafi. Auch auf wirtschaftlicher Ebene habe die Bundesregierung dazu beigetragen, dass ein Aufschwung von nahezu neun Prozent zu verzeichnen sei. Doch trotz dieser Fortschritte müssen wegweisende Schritte erfolgen, damit ein wahrer Frieden zwischen Palästina und Israel entstehen kann. Ein Beitrag hierzu könne die Gründung von Städtepartnerschaften auch in Form von Dreieckspartnerschaften sein.

"Frieden muss auch zwischen Menschen und nicht nur zwischen Politikern entstehen. Städtepartnerschaften können hier eine gute Ausgangsbasis sein", erklärte S.E. Abdel Shafi.

Das gemeinsame friedliche Zusammenleben der verschiedenen Kulturen und Religionen könne nur über Dialoge entstehen. Dass dies funktioniert, habe die Stadt Mannheim mit ihren zahlreichen Initiativen zur Förderung des interkulturellen Dialogs gezeigt, so Botschafter Abdel Shafi weiter. Die Anregung des Oberbürgermeister, eine Veranstaltung mit der jüdischen Gemeinde Mannheims durchzuführen, nahm der Botschafter erfreut auf.

Kontextspalte