Sie befinden sich hier

Inhalt

15.05.2012 09:00

Gefangene beenden Hungerstreik

Rund 1.600 Gefangene in israelischen Gefängnissen wollen jetzt ihren seit über zwei Monate dauernden Hungerstreik beenden. Sie haben gegen die israelische Administrativ- und Isolationshaft sowie für bessere Haftbedingungen gekämpft. Die israelische Besatzungsmacht sagte jetzt Verbesserung zu.

Innerhalb der nächsten 72 Stunden wollen jetzt die palästinensischen Gefangenen ihren seit dem 17. April dauernden Hungerstreik beenden. Die Palästinenser kämpften gegen die menschenverachten Praktiken Israels gegenüber den Häftlingen wie Isolationshaft, Schlafentzug, erniedrigende Leibesvisitationen und Zellendurchsuchungen.

An dieser Stelle möchte die Palästinensische Diplomatische Mission die Stellungnahme der bekannten israelischen Menschenrechtsanwältin Felicia Langer zur Verfügung stellen.

Liebe hungerstreikende Gefangene,
als Rechtsanwältin, die jahrzehntelang gegen die grausame und unmenschliche Administrativhaft gekämpft hat, möchte ich heute meine tiefe Solidarität mit Euch ausdrücken. Ich versuche hier in Deutschland das Gewissen der hier lebenden Personen zu sensibilisieren, damit die grausamen israelischen Methoden gegen das palästinensische Volk benannt werden.

In gemeinsamer Anstrengung, Eure Felicia Langer

Kontextspalte